Willkommen
Corona-Pandemie (update 25.4.2020)

Ab 27.4.2020 dürfen personenbezogene Dienstleistungen, dazu gehört auch Shiatsu, den Betrieb wieder aufnehmen. Unter Einhaltung der gebotenen Schutzmassnahmen. Ich freue mich auf die Wiederaufnahme des Betriebs. Wenn auch unter neuen Umständen.

Hygienemassnahmen Wissenstand 20.4.2020

-Ich bitte Sie, die Strassenkleidung (Ober- und Unterteil) vor der Behandlung zu wechseln, also frisch gewaschene Kleidung mitzubringen.
-Ich bitte Sie, Ihre Hände vor dem Eintreten in die Praxis gründlich mit Seife zu waschen. Seife zerstört die Oberfläche des Virus und macht ihn so unschädlich.
-Schuhe werden vor der Praxis ausgezogen und auf die Schuhmatten gelegt.
-Kein Händeschütteln.
-Auf Gesichtsbehandlungen verzichte ich während der nächsten Monaten.
-Wenn Sie sich krank fühlen (Grippe-, Erkältungs- und Atemwegserkrankungssymptome wie Husten, Schnupfen, Halsschmerzen und/oder Fieber, Bindehautentzündung und/oder Probleme mit der Verdauung etc.) bleiben Sie zu Hause und sagen den Termin ab.
-zurzeit biete ich keine Getränke an. Bitte nehmen Sie diese selber mit, falls erwünscht.
— Falls möglich, tragen TherapeutIn und KlientIn eine Schutzmaske, bei Gesprächen ist dies nicht nötig, da die gebotene Distanz eingehalten werden kann. Ich kann sowohl FFP2 Masken wie normale OP Masken zum Selbstkostenpreis verkaufen.

-Die Hände werden vor und nach jeder Behandlung gewaschen und desinfiziert.
-Die Oberflächen und Türklinken werden mehrmals täglich gereinigt und desinfiziert.
-Die Praxiskleidung wird täglich gewechselt.
-Decktücher für Kopf und Tücher für eine Gesichtsbehandlung werden wie bis anhin nach jeder Behandlung gewechselt.
-KlientInnen werden im Fall von Krankheitszeichen wieder nach Hause geschickt.
-Bei eigener Erkrankung bleibe ich selber zu Hause.
-KlientInnen, die zur Risikogruppe gehören, informiere ich über ihre Situation und lasse sie selber entscheiden, ob sie die Behandlung in Anspruch nehmen wollen oder nicht.

Zurzeit gehen wir Alle durch verschieden Zyklen von Ängsten, Unsicherheiten und Ungewissheiten was die Zukunft bringt.
Unter der Rubrik Links- habe ich einige Links und Anleitungen aufgeschaltet, die wirksam sind zu einer körperlichen und emotionalen Unterstützung während der Pandemie.
Versuchen Sie Stress zu reduzieren, sich viel zu bewegen, die Natur zu geniessen, gut zu essen und viel zu schlafen.

Es freut mich, dass Sie sich für mein Therapie Angebot interessieren.

1994 habe ich meine eigene Praxis in Bern eröffnet. Meine Arbeit ist geprägt von meiner langen Erfahrung und meiner breiten Aus- und Weiterbildung. Das ganzheitliche Interesse am Menschen, die umfassende Arbeit an Körper und Psyche haben mich stets nach weiteren Therapieansätzen suchen lassen. Nach meiner vierjähriger Ausbildung zur Shiatsu-Therapeutin liess ich mich darum in den Körperpsychotherapie-Methoden Somatic Experiencing SE, der Integralen Somatische Psychologie ISP und der Bewegungs- und Haltungsschule Spiraldynamik® aus- und weiterbilden.
Das theoretische und praktische Studium bei Persönlichkeiten wie Clifford Andrews und Pauline Sasaki (Shiatsu), Peter A. Levine (Somatic Experiencing) und Raja Selvam (Integraler Somatischer Psychologie) haben meine Arbeit stark geprägt.

Sämtliche Methoden, die ich anbiete, können präventiv oder therapeutisch angewendet werden. Sie unterstützen die natürlichen Selbstheilungskräfte und leiten Impulse in Richtung organischer Selbstregulation und Heilung.
Je nach Bedürfnis und Befindlichkeit können die verschiedenen Methoden kombiniert werden und sich so ergänzen. Dieser umfassende Ansatz prägt meinen Arbeitsstil. Ich begleite auch sehr gerne Jugendliche und junge Erwachsene in Krisensituationen.